“Intersectional Approach to the Process of Integration in Europe for Survivors of Human Trafficking” (INTAP)

Das Forschungsprojekt INTAP (Intersektionaler Ansatz für den Integrationsprozess in Europa für Überlebende des Menschenhandels) zielt darauf ab, die Integration von nigerianischen und chinesischen Überlebenden des Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung zu verbessern und die derzeitigen Integrationssysteme effektiver zu gestalten.

Zu den Veröffentlichungen im Rahmen des Projekts gehören zwei Forschungsberichte und zwei Handbücher für die praktische Arbeit mit nigerianischen und mit chinesischen Frauen.

Die von Herzwerk erstellten Dokumente zu chinesischen Betroffenen können hier in drei Sprachen heruntergeladen werden:

Auf Deutsch und Englisch:

 Auf Französisch:

Alle weiteren Dokumente zur Forschung bzgl. nigerianischer Betroffener können auf der Projekthomepage unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://intap-europe.eu/materialien/?lang=de

BINIs BERICHT

Best practices In tackling trafficking NIgerian Route (BINIs)
National Report Austria by Caroline Sander 2018
Dieser Bericht analysiert die Situation des nigerianischen Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung in Österreich.

Nur in englischer Sprache erhältlich.