ZH
 RO 
HU

Auch nach 1. Mai bleibt Prostitution weiterhin verboten.
Am 30. April 2019 wurde die "COVID-19 Lockerungsverordnung" verabschiedet. § 9 (2) Z.7 besagt: "Besuchern ist das Betreten von Einrichtungen zur Ausübung von Prostitution untersagt."
Die Verordnung gilt bis 30. Juni. Das Originaldokument findet sich hier:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_197/BGBLA_2020_II_197.html

Prostitution will continue to be banned even after May 1st.

On April 30, 2019, the "COVID-19 relaxation decree" was passed. § 9 (2) (7) states:
Visitors are prohibited from entering facilities for the purpose of prostitution.
The regulation is valid until 30 June. The original document can be found here:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_197/BGBLA_2020_II_197.html

Weitere Informationen / Further Information

Wir sind Herzwerk, eine diakonische Initiative für Menschen in Prostitution


In Wien arbeiten tausende Frauen und auch Männer in der Prostitution. Sie verdienen ihr Geld auf dem Straßenstrich oder in einem der über 300 Etablissements. Hier sind auch Phänomene wie ausbeuterische Arbeitsbedingungen, Zwang und Menschenhandel nicht ausgeschlossen. Die meisten Betroffenen kommen aus Osteuropa, China, Nigeria und anderen Teilen der Welt. Die MitarbeiterInnen von Herzwerk besuchen die Frauen und Männer auf ihrem Arbeitsplatz und bieten eine individuelle, ganzheitliche Beratung und Betreuung an.

Herzwerk unterstützt in schwierigen Lebenssituationen, beim Ausstieg
und bei der Erarbeitung neuer Perspektiven.

Der diakonische Auftrag von Herzwerk beruht auf dem christlichen Menschenbild:
Jeder Mensch, egal welcher Herkunft, Tätigkeit, sexueller Ausrichtung oder Religion ist eine von Gott geliebte und geachtete Person, deren Würde unantastbar ist.


Erfahre mehr ...
Erfahre mehr ...Über uns
Werde aktiv!
Werde aktiv!Mach mit
Brauchst Du Hilfe?
Brauchst Du Hilfe?Unser Angebot

Neuigkeiten